Ein kleines Gadget erobert die Herzen der Diätgemeinde und Laufsportler: Schrittzähler. Ja, genau, die etwa MP3 Player großen Geräte, die man in die Tasche steckt und dann ganz unzuverlässig jeden Schritt mitzählen. Aber Moment mal - unzuverlässig? Das waren die kleinen Zähler, die übrigens im Fachjargon auch Pedometer genannt werden, einmal. Dank heutiger moderner Sensortechnik zählen die kleinen Pedometer zuverlässig jeden Schritt. Wo früher ein leichtes Schütteln reichte, um einen Schritt zu zählen, haben die heutigen Zähler eine äußerst geringe Fehlerquote.

Aber was taugen Schrittzähler eigentlich in Bezug auf Abnehmen oder Steigerung der Laufleistungen? Das ist eigentlich recht einfach zu beantworten. Sie sind echte Motivationswunder. Wer abnehmen will, muss sich zwangsläufig bewegen. Vielen ist aber gerade Jogging oder aber das Training auf einem Crosstrainer zu viel. Schrittzähler sorgen zwar nicht dafür, dass man aufsteht und joggen geht, aber sie sind durchaus gut geeignet die Bewegung im normalen Alltag deutlich zu steigern. Man setzt sich zunächst kleine Ziele, wie zum Beispiel das Gehen von 5000 Schritten am Tag. Schafft man dies nicht, so überlegt man, wie man denn einfach etwas mehr Laufen kann. Zum Beispiel zum Bäcker laufen, statt mit dem Auto zu fahren, nur um das Schrittpensum zu erfüllen. Sie glauben gar nicht, wie gut diese Art der Kontrolle motiviert und funktioniert. Wir möchten hier in unserem Schrittzähler Test ein paar beliebte Modelle vorstellen.

Aktuelle Top Modelle

POLAR Activity Tracker Loop

  • Tragekomfort und Design
  • Messgenauigkeit
  • Verwendung mit dem Pulsgurt H6 und H7von Polar
  • Robustheit und wasserdicht
  • Preis-Leistung
  • Softwarenutzung
  • Kürzung des Armbandes

Fitbit Schrittzähler Fitness-Tracker Flex

  • Misst neben Kalorienverbauch und Aktivität auch die Schlafqualität
  • Tragekomfort und Design
  • Software
  • Akku
  • Messgenauigkeit
  • nicht immer wasserdicht

Garmin Fitnessband Vivosmart

  • Tragekomfort, Display und Design
  • Misst neben Kalorienverbauch und Aktivität auch die Schlafqualität
  • Messgenauigkeit
  • Robustheit und wasserdicht
  • Bluetooth- und Internetverbindung
  • Garminkonto notwendig

Schrittzähler von Omron

Omron ist einer der größten Anbieter im Schrittzählermarkt. Mit Modellen wie zum Beispiel dem Walking Style Pro oder dem Jogstyle werden qualitativ hochwertige Pedometer zum vernünftigen Preis angeboten.

Walking Style Pro

  • leicht zu bedienen
  • Display gut zu lesen
  • lange Speicherung der Daten bis 40 Tage
  • inkl. Auswertungssoftware
  • Display ist nicht beleuchtet
  • kann nicht manuell ausgeschaltet werden

Jogstyle

  • leicht zu bedienen
  • speichern eigener Trainingseinheiten (bis zu 7)
  • kann nicht manuell ausgeschaltet werden
  • keine Auswertung am PC möglich

Walking Style Three

  • leicht zu bedienen
  • speichern eigener Trainingseinheiten (bis zu 7)
  • kann nicht manuell ausgeschaltet werden
  • keine Auswertung am PC möglich

Weitere empfehlenswerte Modelle

Dass es nicht immer Omron sein muss, beweisen die Schrittzähler von Fitbit und Silva Uni, die nicht nur mit einem schicken Design punkten können, sondern auch mit besonderen Features bespickt sind.

Fitbit Fitness Tracker Ultra

  • zusätzliche Messung von Höhen
  • Aufladen über Ladekabel
  • sehr leicht
  • Datenauswertung im Internet
  • kostet knapp 100,- EUR

Silva Uni Ex 30 Connect

  • beleuchtetes Display
  • Datenauswertung am PC dank USB
  • Batterien erforderlich, Austausch löscht aktuelle Daten
  • es gibt zwei Modelle: Ex 30 und Ex 30 Connect. Nur der Connect hat USB!