Regelmäßige Fitness Tipps von Experten?

Werde jetzt unser Fan auf Facebook und verpasse nie wieder unsere Expertentipps zu Muskelaufbau & Fitness! Über 200 Body Coaches posten immer die besten Insidertipps!

Danke, ich bin bereits Euer Fan

Bauchmuskeltraining für Zuhause - jeder hat das Recht auf ein Sixpack!

veröffentlicht am 23.03.10, 21:59
Jeder träumt vom Sixpack. Ein durchtrainierter Bauch ist der Hingucker schlechthin. Hier zeigen wir Dir effektives Bauchmuskeltraining für Zuhause. Hol Dir Dein Sixpack!

Eines vorne weg: effektives Bauchmuskeltraining für Zuhause kostet Dich gar nichts! Spar Dir das Geld für irgendwelche Bauchmuskelgeräte. Weder dieses Rollrad mit den zwei Griffen an der Seite noch so eine tolle "Bauchschaukel" für 300 Euro kann Dir etwas bieten, was Du nicht auch ohne diesen Mist schaffen kannst. Beim Bauchmuskeltraining gilt ebenfalls die Devise, dass die Grundübungen nach wie vor der beste Weg zum Erfolg sind.

Welche Bauchübungen und wie oft?

Die Standardübung, die in jedes Bauchmuskeltraining gehört sind Crunches. Crunches sollten in allen möglichen Varianten ausgeführt werden, also beispielsweise auch seitlich. Wichtig ist die kontrollierte Ausführung. Die Bewegung sollte nur mit den Bauchmuskeln erfolgen und unter keinen Umständen sollten die Arme genutzt werden, um den Hals/Kopf mit hochzuziehen.

Eine weitere gute Übung für die seitlichen Bauchmuskeln ist das sogenannte Stockdrehen. Hierbei hält man bspw. einen Besenstiel im Nacken mit beiden Armen etwas mehr als schulterbreit. Durch relativ zügiges drehen der Hüfte nach links und rechts trainiert man die seitliche Muskulatur.

Für die untere Bauchmuskulatur empfiehlt sich vor allem Beinheben. Dieses kann man auf dem Boden liegend durchführen. Die Beine werden komplett gestreckt und kontrolliert vom Boden bis etwa 45° angehoben, dann wieder abgesenkt. Man sollte sich dabei mit den Händen einen festen Halt suchen (z.B. zwei Stuhlbeine).

Den Bauch kann man dreimal wöchentlich trainieren. Wobei etwa 6 bis 9 Sätze mit zwei bis drei verschiedenen Übungen durchgeführt werden sollten. Wichtig ist immer, dass alle Teile der Bauchmuskulatur beansprucht werden (untere, obere und seitliche Bauchmuskeln).

Wieviele Wiederholungen pro Bauchübung? Mit Gewichten trainieren?

Möchte man Bauchmuskeln aufbauen, so kann man ruhig Gewichte verwenden. Je schwerer man trainiert, desto eher beansprucht man die Muskeln. Man sollte jedoch beachten, dass nicht jedermanns Ziel "dicke" Bauchmuskeln sind. Viele möchten einfach nur durchtrainiert und straff wirken. In diesem Fall empfiehlt sich, auf großes Gewicht zu verzichten und dafür die Wiederholungszahlen pro Satz hochzuschrauben. Man sollte dann etwa 20-30 Wiederholungen anstreben.

Ein wichtiger nicht zu vernachlässigender Faktor ist die Ernährung. Es nützt nichts die tollsten Bauchmuskeln zu haben, wenn diese hinter einer Fettschicht versteckt sind. Insbesondere muss man also auch sein Bauchfett abtrainieren. Ernährt Euch kalorienarm und proteinreich. Besonders proteinreiche Mahlzeiten sind mageres Fleisch wie z.B. Huhn, Fisch (wenns mal schnell gehen soll: Tunfischdosen - aber in Wasser!) und Magerquark.

Mehr Tipps von unseren Experten?

Werde jetzt unser Fan auf Facebook und verpasse nie wieder die besten Tipps zu Muskelaufbau & Fitness!

Empfehlung: Die Top 5 Fitnessbücher

1.
Mein 30-Tage-Programm: Die Powerformel für den perfekten Körper
Für Frauen. Tracy Anderson schafft, wovon die meisten Frauen träumen: Sie verwandelt ihre prominenten Kundinnen in kürzester Zeit in gertenschlanke Laufstegbeautys, lässt einen Babybauch in wenigen Wochen nach der Entbindung verschwinden und hält Musikerinnen über Monate hinweg fit für ihre Tourneeauftritte.
2.
Fit ohne Geräte: Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht
Für Männer. Seit Jahren bereitet Mark Lauren Elitesoldaten physisch auf ihren Einsatz bei Special Operations vor. Dabei hat er ein einfaches und extrem effizientes Trainingskonzept entwickelt, das ganz ohne Hilfsmittel auskommt und nur das eigene Körpergewicht als Widerstand nutzt.
3.
Sexy Sixpack: Flacher und straffer Bauch in sechs Wochen
Für Frauen & Männer. Der Bauch – genauer gesagt sein Nichtvorhandensein – steht im Zentrum dieses Buches. Leider lagern sich gerade da, wo man sie gar nicht haben will, am schnellsten Röllchen ab. David Zinczenko, Chefredakteur von Men’s Health, rückt ihnen mächtig zu Leibe.
4.
So isst Mann sein Fett weg!: Clever genießen und abnehmen
Für Männer. Die Zahl der übergewichtigen Männer, die sich Rat suchend umsehen, wächst zusehends. Ziel des Buches ist es, diesen Männern einen praktischen Leitfaden an die Hand zu geben. Einfach umsetzbare und schmackhafte Ernährungstipps und Rezepte führen den Leser zum Erfolg.
5.
Das Men's Health 15-Minuten-Workout-Buch
Für Männer. Können Sie sich vier Mal die Woche 15 Minuten fürs Training freischaufeln? Men’s Health sagt: JA! Ausreden sind ab sofort nicht mehr zulässig, denn diese Buch bringt Sie auf Erfolgkurs!
 

Deine Erfahrungen? Hast Du Fragen?

Kommentar schreiben
 

Erfahrungsberichte und Meinungen

Bisher noch keine Kommentare abgegeben