Regelmäßige Fitness Tipps von Experten?

Werde jetzt unser Fan auf Facebook und verpasse nie wieder unsere Expertentipps zu Muskelaufbau & Fitness! Über 200 Body Coaches posten immer die besten Insidertipps!

Danke, ich bin bereits Euer Fan

Stoffwechsel anregen - so geht's!

veröffentlicht am 23.11.10, 03:00
Wer abnehmen will, sollte seine Fettverbrennung ankurbeln, um optimale Voraussetzungen zu schaffen.

Wer den eigenen Stoffwechsel anregen möchte hat im Wesentlichen zwei mögliche Herangehensweisen. Auf der einen Seite gibt es bestimmte Nahrungsmittel, die den Stoffwechsel ankurbeln und damit den Fettabbau des Körpers vorantreiben. Der andere Weg ist dann wieder etwas beschwerlicher: mit körperlicher Betätigung kann man den Stoffwechsel in Schwung bringen und effektiv Kalorien über den gesamten Tag hinweg verbrennen.

Was kann man tun, um den Stoffwechsel anzuregen?

Zunächst gilt wie immer: wer abnehmen möchte, also Körperfett verlieren, der muss eine negative Kalorienbilanz erzielen. Das Prinzip ist einfach: man nimmt entweder weniger Kalorien zu sich als man braucht oder verbrennt mehr Kalorien als man zu sich genommen hat. Ansonsten landen alle überflüssigen Kalorien als Energiespeicher in Bauch, Beinen und Po. Wer seinen Stoffwechsel anregt, setzt seinen Körper in einen Modus, in dem mehr Kalorien verbrannt werden als im Normalzustand. Eine gesteigerte Stoffwechselrate hilft uns also dabei, besser Körperfett abzubauen, sprich abzunehmen.

Grundsätzlich kann jeder bereits mit kleinen Tricks im Alltag versuchen, die Fettverbrennung auf Hochtouren zu bringen. Die einfachste Möglichkeit stellen dabei bestimmte Nahrungsmittel dar. Nahrungsmittel, denen eine erhöhte Verstoffwechselungsrate nachgesagt wird sind zum Beispiel Ingwertee, Grüner Tee sowie andere koffeinhaltige Getränke (Kaffee, Cola, Red Bull). Eher unbekannt ist die Aufnahme von ballaststoffreichen Nahrungsmitteln wie Haferflocken, die durch die Anregung der Verdauung auf den Stoffwechsel wirken. Insgesamt sind auch alle proteinreichen Mahlzeiten immer positiv für die Fettverbrennung. Besonders empfehlenswert ist dabei mageres Fleisch (Huhn, mageres Rind) sowie Eier. Natürlich ist insgesamt immer auf die Kalorienmeng der einzelnen Produkte zu achten.

Wie immer ist auch Sport von grosser Hilfe bei diesem Thema. Allerdings sollte man davon abkommen, ein gemütliches Walking Workout zu absolvieren. Wer seinen Stoffwechsel den ganzen Tag über im gesteigerten Zustand erhalten möchte, der sollte zu Trainingsmethoden greifen, die intensiver gestaltet sind. Hierbei empfiehlt sich vor allem Krafttraining, bei dem der intensive Muskeleinsatz noch Stunden nach dem Training den Körper aktiv hält. Auch das sogenannte Intervalltraining ist eine tolle Alternative. Hier wechseln sich bei einer beliebige Cardioeinheit (Laufen, Radfahren, Seilspringen, Schwimmen, etc.) langsame Intervalle mit sehr schnellen, intensiven Intervallen ab. Man könnte zum Beispiel 30 Sekunden bei normalem Tempo joggen und dann eine Minute einen Sprint ausführen. Das ganze wiederholt man dann vier bis fünf Mal. So werden nicht nur die Cardioeinheiten kürzer (maximal 20 Minuten, und hat mehr Zeit für andere Dinge des Lebens), viel wichtiger ist, dass dem Intervalltraining nachgesagt wird, dass der Stoffwechsel nach der Ausführung noch bis zu 24 Stunden im Anschluß an das Training stärker am arbeiten ist.

Mehr Tipps von unseren Experten?

Werde jetzt unser Fan auf Facebook und verpasse nie wieder die besten Tipps zu Muskelaufbau & Fitness!

Empfehlung: Die Top 5 Fitnessbücher

1.
Mein 30-Tage-Programm: Die Powerformel für den perfekten Körper
Für Frauen. Tracy Anderson schafft, wovon die meisten Frauen träumen: Sie verwandelt ihre prominenten Kundinnen in kürzester Zeit in gertenschlanke Laufstegbeautys, lässt einen Babybauch in wenigen Wochen nach der Entbindung verschwinden und hält Musikerinnen über Monate hinweg fit für ihre Tourneeauftritte.
2.
Fit ohne Geräte: Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht
Für Männer. Seit Jahren bereitet Mark Lauren Elitesoldaten physisch auf ihren Einsatz bei Special Operations vor. Dabei hat er ein einfaches und extrem effizientes Trainingskonzept entwickelt, das ganz ohne Hilfsmittel auskommt und nur das eigene Körpergewicht als Widerstand nutzt.
3.
Sexy Sixpack: Flacher und straffer Bauch in sechs Wochen
Für Frauen & Männer. Der Bauch – genauer gesagt sein Nichtvorhandensein – steht im Zentrum dieses Buches. Leider lagern sich gerade da, wo man sie gar nicht haben will, am schnellsten Röllchen ab. David Zinczenko, Chefredakteur von Men’s Health, rückt ihnen mächtig zu Leibe.
4.
So isst Mann sein Fett weg!: Clever genießen und abnehmen
Für Männer. Die Zahl der übergewichtigen Männer, die sich Rat suchend umsehen, wächst zusehends. Ziel des Buches ist es, diesen Männern einen praktischen Leitfaden an die Hand zu geben. Einfach umsetzbare und schmackhafte Ernährungstipps und Rezepte führen den Leser zum Erfolg.
5.
Das Men's Health 15-Minuten-Workout-Buch
Für Männer. Können Sie sich vier Mal die Woche 15 Minuten fürs Training freischaufeln? Men’s Health sagt: JA! Ausreden sind ab sofort nicht mehr zulässig, denn diese Buch bringt Sie auf Erfolgkurs!
 

Deine Erfahrungen? Hast Du Fragen?

Kommentar schreiben
 

Erfahrungsberichte und Meinungen

Bisher noch keine Kommentare abgegeben