Regelmäßige Fitness Tipps von Experten?

Werde jetzt unser Fan auf Facebook und verpasse nie wieder unsere Expertentipps zu Muskelaufbau & Fitness! Über 200 Body Coaches posten immer die besten Insidertipps!

Danke, ich bin bereits Euer Fan

Sport nach der Geburt: So werden Sie schnell wieder fit

veröffentlicht am 07.09.16, 07:53
Die Rückbildung ist für viele Frauen nach der Geburt ein sehr wichtiges Thema. Wir stellen einmal vor, wechsle Optionen es gibt, wie und wo eine Rückmeldung durchzuführen.

Auch wenn Models, die sich kurz nach der Geburt oft schnell wieder superschlank präsentieren, ein anderes Bild vermitteln: Nach der Schwangerschaft wieder fit zu werden, erfordert viel Disziplin und vor allem Geduld. Wir verraten, ab wann Sport wieder sinnvoll ist und welches Training die größten Vorteile bietet.

Für den weiblichen Körper ist eine Schwangerschaft immer mit großen Veränderungen verbunden. Sichtbar, und auch spürbar, wird das vor allem nach der Geburt: So zeugen ein schlaffer Bauch und einige Pfunde mehr von den vergangenen neun Monaten, gleichzeitig macht sich bei vielen Frauen eine fehlende Stabilität in der Körpermitte bemerkbar, woran der stark beanspruchte Beckenboden schuld ist.

Klassische Rückbildungsgymnastik: Wann kann es losgehen?

Nicht wenige Frauen verspüren daher den Wunsch, den Stars und Sternchen aus Fernsehen und Magazinen nachzueifern und möglichst schnell an einem fitten "After-Baby-Body" zu arbeiten. Hiervon raten Experten jedoch ausdrücklich ab. Anstatt anstrengende Trainingseinheiten zu absolvieren, sollen Frauen ihrem Körper lieber Zeit geben, sich von den vorherigen Strapazen zu erholen. Erlaubt nach einer komplikationslosen spontanen Geburt sind lediglich leichte Übungen, zu denen vor allem Anspannungsübungen der Beckenbodenmuskulatur zählen. Dabei gilt immer: bei Schmerzen oder einem unangenehmen Gefühl sofort aufhören! Vollkommen tabu ist in den ersten Wochen nach der Geburt übrigens intensives Bauchmuskeltraining, da sich die Bauchmuskeln im Laufe der Schwangerschaft so dehnen, dass zwischen ihnen sogar eine Lücke entsteht. In seltenen Fällen kommt es zu einer extremen Überdehnung, der sogenannten Rektusdiastase, die eine spezielle Behandlung erforderlich macht.

Mit der klassischen Rückbildungsgymnastik, die idealerweise unter professioneller Anleitung in einem Kurs stattfinden sollte, können Frauen nach einer vaginalen Geburt frühestens nach 6 Wochen beginnen, bei einem Kaiserschnitt ist mit 8 bis 10 Wochen etwas mehr Geduld gefragt. Im Fokus steht hier die Festigung des Beckenbodens. Im Idealfall sollten sich Frauen auch abseits der Kursstunden daheim regelmäßig etwa 15 Minuten Zeit nehmen, um die erlernten Übungen auszuführen.

Nach dem Rückbildungskurs: regelmäßiges Heimtraining

Im Normalfall ist der Zustand des Beckenbodens und dem Rest des Körpers nach Abschluss des Rückbildungskurses so gut, dass sich Frauen in puncto Sport nicht mehr einschränken müssen. Mit Ausdauersport finden Frauen schnell wieder zu ihrer gewohnten Fitness zurück, und dazu ergänzend helfen gezielte Übungen dabei, die ungeliebten Pfunde an Bauch, Po und Oberschenkeln loszuwerden. Der regelmäßige Gang ins Fitnesscenter, der nicht nur zeitaufwendig, sondern zudem bei der Betreuung eines Babys fast unmöglich umzusetzen ist, ist dabei nicht notwendig.

Vielmehr profitieren gerade frischgebackene Mamas von einem gezielten Heimtraining, das schnell erledigt werden kann, wenn das Baby tagsüber schläft oder aber zufrieden auf seiner Krabbeldecke liegt. Tatsächlich gibt es sogar spezielle Workouts mit Baby.

Lohnen kann sich auch die Anschaffung von Trainingsgeräten für das heimische Fitnesstraining. So trainiert etwa der beliebte Crosstrainer gleich mehrere Hauptmuskelgruppen und fördert dabei die Ausdauer, und moderne Geräte für die Vibrationstherapie helfen Frauen, die auch nach dem Rückbildungskurs weiterhin Probleme mit ihrem Beckenboden haben. Im Idealfall sollten Betroffene zumindest am Anfang unter Aufsicht eines spezialisierten Trainers die Übungen ausführen. Da ein solcher persönlicher Trainer sowie das notwendige Übungsgerät recht teuer sind, stoßen junge Mütter, die zumeist Elterngeld beziehen, bei der Realisation schnell an ihre Grenzen. Diese finanzielle Lücke kann ein Kleinkredit schließen, der über Online-Anbieter zu besonders günstigen Konditionen zu haben ist.

Warum ausgerechnet Vibrationstraining?

Günstig ist das Vibrationstraining für Frauen nach der Geburt aus dem Grund, dass die vibrierende Plattform des Gerätes ein Dehnen und Zusammenziehen der (Beckenboden-)Muskulatur erwirkt, was bei regelmäßigen Übungen zu einer merklichen Kräftigung dieses Bereiches führt. Ein netter Nebeneffekt dabei: Auch weitere Muskelgruppen werden mit vergleichsweise wenig Aufwand und Anstrengung aufgebaut, dazu soll Vibrationstraining angeblich sogar Cellulite verschwinden lassen. Wie das Training letztlich in der Praxis aussieht, veranschaulicht folgendes Video:

Bild: © istock.com/IuriiSokolov

Mehr Tipps von unseren Experten?

Werde jetzt unser Fan auf Facebook und verpasse nie wieder die besten Tipps zu Muskelaufbau & Fitness!

Empfehlung: Die Top 5 Fitnessbücher

1.
Mein 30-Tage-Programm: Die Powerformel für den perfekten Körper
Für Frauen. Tracy Anderson schafft, wovon die meisten Frauen träumen: Sie verwandelt ihre prominenten Kundinnen in kürzester Zeit in gertenschlanke Laufstegbeautys, lässt einen Babybauch in wenigen Wochen nach der Entbindung verschwinden und hält Musikerinnen über Monate hinweg fit für ihre Tourneeauftritte.
2.
Fit ohne Geräte: Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht
Für Männer. Seit Jahren bereitet Mark Lauren Elitesoldaten physisch auf ihren Einsatz bei Special Operations vor. Dabei hat er ein einfaches und extrem effizientes Trainingskonzept entwickelt, das ganz ohne Hilfsmittel auskommt und nur das eigene Körpergewicht als Widerstand nutzt.
3.
Sexy Sixpack: Flacher und straffer Bauch in sechs Wochen
Für Frauen & Männer. Der Bauch – genauer gesagt sein Nichtvorhandensein – steht im Zentrum dieses Buches. Leider lagern sich gerade da, wo man sie gar nicht haben will, am schnellsten Röllchen ab. David Zinczenko, Chefredakteur von Men’s Health, rückt ihnen mächtig zu Leibe.
4.
So isst Mann sein Fett weg!: Clever genießen und abnehmen
Für Männer. Die Zahl der übergewichtigen Männer, die sich Rat suchend umsehen, wächst zusehends. Ziel des Buches ist es, diesen Männern einen praktischen Leitfaden an die Hand zu geben. Einfach umsetzbare und schmackhafte Ernährungstipps und Rezepte führen den Leser zum Erfolg.
5.
Das Men's Health 15-Minuten-Workout-Buch
Für Männer. Können Sie sich vier Mal die Woche 15 Minuten fürs Training freischaufeln? Men’s Health sagt: JA! Ausreden sind ab sofort nicht mehr zulässig, denn diese Buch bringt Sie auf Erfolgkurs!
 

Deine Erfahrungen? Hast Du Fragen?

Kommentar schreiben
 

Erfahrungsberichte und Meinungen

Bisher noch keine Kommentare abgegeben